Momo


MoMO – Miteinander ohne Macht & Ohnmacht“

Ein Schulprojekt zur Prävention von häuslicher Gewalt

Das Projekt „MoMO – Miteinander ohne Macht & Ohnmacht“ informiert und sensibilisiert als niedrigschwelliges Informations- und Unterstützungsangebot Kinder sowie ihre Bezugs- und Vertrauenspersonen (Eltern und Lehrkräfte) über/für häusliche Gewalt und ihre Folgen für Kinder.

Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Information über Hilfs- und Unterstützungsangebote für betroffene Kinder und Familien und die Erleichterung des Zugangs dazu. Das Projekt ist geeignet für Kinder der Klassenstufen 3 – 5 und umfasst drei Projekttage, die in der Schule stattfinden, die Teilnahme an einer Lehrerkonferenz und einem Elternabend. Kinder, Eltern und Lehrkräfte erhalten zudem geeignetes Informationsmaterial.

Bei den Projekttagen mit den Kindern gelingt die Auseinandersetzung mit dem schwierigen Thema durch die altersgerechte Gestaltung mit kreativen und spielerischen Methoden, z.B.:

  • Kinderrechtequiz
  • Theaterspiel
  • Selbstwahrnehmungsübungen
  • Gefühlspantomime
  • Kreatives Gestalten eigener Hilfssysteme
  • Inforallye: Ein besonderes Highlight für die Kinder ist die Vorstellung von Mitarbeiter/innen von Hilfsinstitutionen (Schulsozialarbeit, Polizei, Jugendamt und Psychologische Beratungs-stelle) mit ihren Unterstützungsangeboten.

Für die Durchführung des Projekts ist eine Kostenbeteiligung erforderlich.


Kontakt:

Keller, Katharina
Akademiestr. 15
76133 Karlsruhe
intensiv@skf-karlsruhe.de
0721 913 75 - 19
Kopp, Gabriele
Akademiestr. 15
76133 Karlsruhe
kopp@skf-karlsruhe.de
0721 913 75 - 23